Was passiert

beim Röntgen?

Diese Untersuchung stellt alle unterschiedlichen Körperregionen mithilfe von Röntgenstrahlen dar.

Bei Röntgenstrahlen handelt es sich um elektromagnetische Wellen, die abhängig von der Härte des Gewebes auf krankhafte Veränderungen hinweisen, die der Arzt somit erkennt.

Sie benötigen für eine Röntgen - Untersuchung keinen Termin.

 

Ältere Vergleichsbilder (Röntgen)

Falls alte Bilder vorhanden sein sollten, nehmen Sie diese bitte zu allen Untersuchungen mit. Insbesonders bei Röntgenaufnahmen können verfügbare Vergleichsbilder dem Patienten weitere Untersuchungen ersparen!

Die Ordination verfügt über digitale und hochempfindliche Röntgengeräte die im August 2015 auf dem aktuellsten Stand in der Medizintechnik gebracht wurden.

Das nun zum Einsatz kommende Gerät bietet zusätzlich den Vorteil, dass bisher schwer zu diagnostizierende dichte Gewebe besser und transparenter dargestellt werden und dem Radiologen somit genauere Auskunft über den Gesundheitszustand geben können.

Auf Grund der bereits digitalen Bilderstellung kann die Untersuchungszeit drastisch verringert werden und im Fall einer weiteren Abklärung kann ohne zusätzlichen Aufwand eine unabhängige Zweitbefundung (mehrere Ärzte begutachten den Fall) durchgeführt werden.

Die Kommunikation mit weiteren Ärzten und Experten kann ebenfalls bereits elektronisch, entsprechend den höchsten Sicherheitsstandards in der medizinischen Datenübertragung, erfolgen.

Spezielle Vorbereitung ist nicht notwendig.

Bitte bringen Sie alte Befunde mit, wenn diese nicht bereits in unserem System gespeichert sind.


 

footer roentgen 2017